Die Eigenbluttherapie

Bei der Eigenblutbehandlung wird den Patienten immer zunächst eine bestimmte Menge Blut entnommen, welches anschließend wieder injiziert wird – je nach Methode (klassisch oder modifiziert) wird das Blut vor dem Injizieren auf unterschiedliche Weise behandelt. Das körpereigene Blut dient hier als Fremdkörperreiz, die Therapie gilt als unspezifische Reiztherapie.

Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung
(c) 2016
Ingomar Polley Heilpraktiker
Programmierung thobanet.de Baumeister

Top